Zurück bei Arch Linux

Einige mögen mich jetzt für verrückt erklären, aber ich habe schon wieder die Distribution gewechselt. Anlass war die mangelhafte Unterstützung von GNOME 3.8 unter Ubuntu 13.04 und dass ich unter Fedora einfach nicht mit RPM warm geworden bin. Inspiriert durch Christophs Umstiegsversuch auf Arch Linux, möchte ich dieser tollen Distribution noch eine weitere (die dritte oder vierte) Chance geben.

[GNOME 3.8 unter Arch Linux][1]Vom Herunterladen des Installationsabbildes bis zum fertig installierten System vergingen weniger als eine Stunde, denn die Installation ist mehr als vorbildlich sowohl im englischen als auch deutschen Wiki beschrieben. Ich bin persönlich nach der deutschsprachigen Anleitung vorgegangen und alles hat – wie bei meinen vorherigen Versuchen auch – wunderbar geklappt. Als Desktopumgebung setze ich natürlich – wie weiter oben schon erwähnt – GNOME 3.8 ein, das ich ganz einfach über die Pakete gnome und gnome-extra installiert habe. Dadurch erhält man ein vollkommen unberührtes, unmodifiziertes, vollständiges und konsistentes GNOME. Ein Vergleich mit dem GNOME 3.8 aus dem Ubuntu-PPA ist wie ein Vergleich zwischen Äpfeln und Birnen.

Insgesamt läuft mein Arch Linux nun schon seit rund drei Stunden und stellt mich bislang sehr zufrieden. Das einzige Problem, das aufgetreten ist, war eine nicht automatisch via Systemd startende Netzwerkverbindung. Da ich sowieso lieber den networkmanager mitsamt network-manager-applet nutze, was eine Konfiguration über grafische Tools ermöglicht, war das jedoch kein Problem von Dauer. Allgemein ist die Konfiguration von Systemd anfangs leicht irreführend und erfordert unter Umständen ein wenig Einarbeitungszeit. Aber das lohnt sich, denn dann macht Arch wirklich viel Spaß.

Natürlich ist alles, was in diesem Artikel steht, eine sehr voreilige vorläufige Einschätzung, da keinerlei Langzeiterfahrungen bestehen. Dennoch bin ich diesmal zuversichtlich, dass ich über einen langen Zeitraum mit Arch glücklich werde. Ob das wirklich so ist, erfahrt ihr hier in meinem Blog natürlich als erstes!

PS: Das Wallpaper stammt übrigens von nknwn auf Deviantart.

[1]: https://www.tuxdroid.de/uploads/2013/06/Bildschirmfoto-von-»2013-06-21-193956«.png

Veröffentlicht am
Kategorien: Linux Allgemein
Tags: Arch Gnome Gnome-Shell Linux OSBN Planet

Kommentare