Menu

Neueste Version von LibreOffice in Ubuntu installieren

libreoffice-splash
7. März 2012
19:06

Ubuntu hat in der Standard-Installation LibreOffice als vorinstalliertes Büro-Paket installiert. Allerdings ist nicht die neueste Version installiert, sondern die aktuell stabilste. Die stabilere Version läuft im Gegensatz zur neuesten Version logischerweise stabiler und sicherer. Da ich allerdings immer mit der neuesten Version zu frieden war, vor allem wegen der neuen Funktionen und Verbesserungen, wollte ich auf meinem System gerne selbige installieren. Allerdings ist sie nicht, wie die stabile Version, in den offiziellen Ubuntu-Quellen verfügbar. Daher muss man das offizielle LibreOffice-Repository zu seinen Paketquellen hinzufügen. Dazu müssen folgende Befehle im Terminal eingegeben werden: Das LibreOffice-Repository hinzufügen: sudo add-apt-repository ppa:libreoffice/ppa Paketquellen aktualisieren: sudo apt-get update LibreOffice auf die neueste Version aktualisieren: sudo apt-get dist-upgrade Nun sollte LibreOffice auf dem neuesten Stand sein. Nachdem man Schritt 2 aufgeführt hat, sollte sich auch die Paketaktualisierung melden und Aktualisierungen für LibreOffice anbieten.

Update von LibreOffice empfohlen

LibreOffice
5. Oktober 2011
18:21

In den LibreOffice-Versionen 3.4.3 und 3.3.4 wurden kritische Sicherheitslücken geschlossen, wie The Document Foundation fünf Wochen nach dem Release der beiden Versionen bekannt gegeben hat. Die Verzögerung der Information wird damit erklärt, dass man den Distributionen und den Anwendern genug Zeit für das Updaten lassen wollte, bevor die breite Masse von den Sicherheitslücken erfährt. Ich empfehle euch daher dringend die Versionsnummer von LibreOffice auf eurem PC zu kontrollieren und gegebenenfalls ein Update auszuführen. Die Versionsnummer findet ihr in LibreOffice unter Hilfe -> Info über LibreOffice.

LibreOffice und OpenOffice entwickeln sich auseinander

7. September 2011
18:40

Michael Meeks, ein Entwickler von LibreOffice, hat den Code von LibreOffice mit dem beim Apache-Projekt gehosteten OpenOffice verglichen und dabei immense Unterschiede festgestellt. Wie er in seinem Blog schreibt, unterscheiden sich die beiden Office-Pakete bereits jetzt in mehreren Millionen Zeilen Code. Aufgrund der großen Unterschiede ist es laut Meeks unwahrscheinlich, dass neuer Code von OpenOffice in LibreOffice einfließt Wenn man bedenkt, dass sich LibreOffice erst vor rund einem Jahr von OpenOffice abgespaltet hat, ist wohl davon auszugehen, dass sich die Projekte noch weiter von einander entfernen.

Programme, die niemandem fehlen sollten

5. Juli 2011
18:23

Bereits vor einiger Zeit hatte ich einen Artikel veröffentlicht, der die meiner Meinung nach wichtigsten Programme beinhaltet. Ich möchte hier eine aktualisierte und erweiterte Liste präsentieren. Dabei habe ich für jeden Bereich meine Hauptwahl angeben und ein alternatives Programm, das ungefähr den gleichen Funktionsumfang abdeckt.

LibreOffice 3.4.1 veröffentlicht

1. Juli 2011
14:36

Heute wurde das erste Bugfix-Release der neuen LibreOffice-Version veröffentlicht. LibreOffice 3.4.1 bringt einige Fehlerbereinigungen mit, sodass die 3.4.x-Reihe nun für jeden Benutzer geeignet sein soll. The Document Foundation empfiehlt Firmen und produktiv arbeitenden Personen aber trotzdem noch, bei der 3.3.x-Reihe zu bleiben. Ab Version 3.4.2 soll jedoch auch dieser Personenkreis gefahrlos auf die neuste Version umsteigen können.

LibreOffice in Unity Global Menu integrieren

19. Juni 2011
16:53

Seit Version 11.04 werden die Programmmenüs bekanntlich in das Global Menu verfrachtet. Ausgerechnet die umfangreiche Office-Suite LibreOffice kann dies standardmäßig nicht und das, obwohl das Programm auch noch mit Ubuntu 11.04 installiert wird. Für dieses Problem gibt es jedoch eine sehr einfache Lösung, die ich in diesem Artikel vorstelle.

LibreOffice 3.3.3 veröffentlicht

16. Juni 2011
15:34

Heute morgen wurde LibreOffice 3.3.3 freigegeben. Bei der neuen Version handelt es sich um ein Sicherheits- und Stabilitäts-Update. Neue Funktionen soll es nicht geben. Wegen der Verbesserung der Sicherheit und Stabilität wird allen Benutzern geraten, die neue Version zu installieren. Die 3.3.x-Reihe wird nur noch bis Ende des Jahres unterstützt, um einen “weichen Übergang” auf Version 3.4.x sicherzustellen. Download Version 3.3.3 von LibreOffice herunterladen Quelle: The Document Foundation Blog

OpenOffice durch LibreOffice ersetzen

8. März 2011
20:26

Weil Oracle seit der Übernahme von Sun OpenOffice nicht mehr vernünftig weiterentwickelt und eher einen kommerziellen Gedanken verfolgt, spaltete sich das Projekt LibreOffice von OpenOffice ab. Viele ehemalige OpenOffice Entwickler sind mitgezogen und entwickeln OpenOffice nun unter dem Namen LibreOffice weiter. Damit ihr weiterhin eine aktuelle Office Suite habt und die neuen Funktionen von LibreOffice nutzen könnt, empfehle ich das Installieren von LibreOffice.